Mi 16.04.2014

20:00 Uhr

UFC & Rotzfrech Cinema: Art Inconsequence


D, 2007, 61 min, Regie: Robert Kaltenhäuser

Was passiert eigentlich, wenn Graffiti plötzlich nicht mehr das gute alte, liebgewonnene Graffiti ist?

Wird sich der Himmel öffnen und der Graffitigott kotzt Skinny Caps auf seine Jünger? Eher nicht …

ok, anders: Weiß wirklich noch jemand, wer welchen Schwung in welchem Buchstaben auch immer,

wann und wo zuerst gemacht hat? Noch viel interessanter: Interessiert das überhaupt irgendjemanden

oder ist es inzwischen nicht schon so alltäglich geworden, die Balken hin und her zu biegen, dass sie

nur noch einen Kreis ergeben. Wenn der Anfang von anarchistischer Kunst auch wieder ihr Ende ist,

ist das Ganze nicht mehr anarchistisch, sondern berechenbar.

Wir kennen das doch alle: Das weltberühmte im Kreis drehen! Ok, noch anders: „Art Inconsequence“

ist Graffiti pur. Es sieht halt bloß nicht aus wie alles, was wir in den letzten Jahren gesehen haben.

weitere Infos: justyo.de, ilovegraffiti.de, graffitiaction.com


Eintritt: t.b.a. / t.b.a.


Kategorie: