Di 01.10.2013

20:00 Uhr

Thüringer Archiv für Zeitgeschichte „Matthias Domaschk“ Thema: „Unangepasste Jugendkulturen“


Ich will nicht werden, was mein Alter ist1“: Alternative Lebensmilieus in der DDR der 1970er und 1980er Jahre

 

multimediale Abendgestaltung mit Thomas „Kaktus“ Grund, Wolfram Hädicke, Oliver Jahn, Sebastian Jende

Spätestens Mitte der 70er Jahre fand nicht zuletzt durch das Konzept der „Offenen Arbeit“ der Evangelischen Kirche eine zunehmende Verflechtung alternativer, oppositioneller Milieus statt. Das Spektrum reichte von konfessionell gebundenen Kirchenmitgliedern bis zu linksalternativen und anarchistischen Strömungen. Wie konnten sich Jugendliche damals artikulieren? Inwieweit gab es Handlungsspielräume, die eine selbstbestimmte Lebensweise ermöglichten und welchen Stellenwert hatte dabei das Konzept der Offenen Arbeit? Wo stieß man auf Grenzen und Widerstände und mit welchen Strategien wurden diesen begegnet?

Die Abendveranstaltung möchte aus der Sicht der damaligen Akteure Einblicke in alternative Lebensmilieus in der DDR geben. In einem Gespräch sollen deren Selbstverständnis und Selbstverortung angesprochen werden. Zudem bieten in Eigenregie erzeugte Filmsequenzen und selbst geschriebene Musikstücke als authentisches Quellenmaterial einen kulturwissenschaftlichen Zugang zu benannter Thematik.

 

 


Eintritt: kostenlos / Spende erbeten


Kategorie: