Di 18.02.2014

21:00 Uhr

LIVE on Stage: Saroos


Saroos (Berlin+Hamburg/Alien Transistor)

_SAR0051_by andy rumball.2

Erinnert sich einer von Euch an diesen fantastischen Samstagabend im Dezember 2010 im Kulturbahnhof…

Klack-klack – klack-klack – klack-klack: Der Beat des Zugfahrens vor Erfindung der Luftfederung war kein Jazz. Aber kombiniert mit dem Landschaftsfilm vor dem Fenster hatte sein gleichförmiger Doppelschlag Folgen: Gedanken schweiften ab, Fantasie machte sich ans Werk – Film ab! Nachzuhören ist dieses Prinzip auf dem dritten Saroos Album. Mehrmals sind die drei über Berlin und München verteilten Bandmitglieder mit dem Zug durch Italien getourt. Das hat ihnen sehr gut gefallen, sagen sie. Langsamer reist es sich so, quasi untertourig touren, und mit genug klack-klack, um es im Kopf klick machen zu lassen.

„Weilheim, Berlin, The Notwist, Lali Puna, Console, Contriva, Morr Music, Alien Transistor, Anticon, 13 & God und und und. Auf den Festplatten dieses magischen Netzwerks wurde einst das Genre Electronica angelegt und seitdem entsteht zwischen den vielen Koordinaten der Szene laufend fantastische Musik. Mit etlichen Überschneidungen und Kollaborationen mit den bereits genannten Akteuren sind Saroos fester Bestandteil dieser ausgesprochen freundlich klingenden transatlantischen Melancholie. Das Trio begibt sich dabei auf einen Trip entlang von Hip-Hop-Samples, hinein in sphärische Instrumentalarrangements. Hier verspielt, da verkopft. Postrock mit Herz. Irgendwie intellektuell und doch ganz entspannt. Sperrig und besänftigend zugleich. Linke und rechte Gehirnhälfte wippen in seltener Übereinkunft mit.“

„Elektroniksound mit Südseeassoziationen. Verweise auf Ligeti und Verne: Saroos hat mit dem Album“ Return“ nun auch musikalisch den Weilheimer Umkreis verlassen. … voll von zukunftsorientierten Geräuschen aus der Vergangenheut. Es hat etwas Filmisches , ohne dass es notwendig wäre, die Musik mit Bildern zu unterlegen. Sie stellen sich beim Hören ohnehin ganz von alleine ein.“

Süddeutsche Zeitung „Saroos ist so mit „Return“ ein echtes Bilderbuch-Album gelungen. Ein Fest für nerdige Soundfreaks, ein Abenteuerspielplatz für die psychedelische Jugendgruppe und ein echter Trip für Dub-Mystiker und verträumte Fantasten.“
Byte.fm – DE

Vorverkauf ab 20.01.14 im Café Wagner, in der Bücherstube am Johannistor in Jena & im Woodstock Recordstore in Erfurt

Facebook-Link


Eintritt: 8€ / 10€


Kategorie: