Fr 27.06.2014

21:00 Uhr

Live on Stage: O (Kreis) + Urthsla


Verlegt vom Kombinat Süd ins Café Wagner!

◯ (KREIS)

 

SONY DSC

Wir schreiben den Sommer 2010. Im Drei-Länder-Eck Belgien/Niederlande/Deutschland finden sich fünf Musiker zusammen, deren Wurzeln ursprünglich im Punk/Hardcore liegen und die der Wunsch eint, musikalische und visuelle Landschaften zu einer Einheit zu verflechten. Die Band, die sich ab diesem Zeitpunkt nur noch “ (Kreis) nennt, möchte ein Gesamtbild erschaffen, das in sich sowohl schlüssig als auch einprägsam ist. Konzerte von sollen Ohren und Augen ansprechen.

Einer ersten Demo folgt 2012 das Debütalbum „Black Sea Of Trees“. Eine Split-Single mit der Band Planks und keine zwei Jahre später wird  am 6. Juni 2014 ein neues Album von „◯“ mit dem programmatischen Titel „When Plants Turn Into Stones“ erscheinen. In ihm nimmt die Band Atmosphäre, Stimmung und Tonlage der Filmmusik der 70er Jahre auf. So erinnern manche Passagen des Konzeptalbums an herausragende Alben von Tangerine Dream, Neu! oder Cluster, aber auch die Kompositionen von Ennio Morricone schimmern durch die sechs in sich geschlossenen Tracks der Platte, die sich dem Kreislauf des Lebens, dem immerwährenden Werden und Vergehen, widmen.

Die teilweise impressionistischen Töne sind dabei sorgsam, überlegt und pointiert gesetzt, jedes Instrument kommt durch das perfekte Mastering von Harris Newman  glasklar und organisch zur Geltung. Dass Newman bereits Bands wie Arcade Fire, A Silver Mt. Zion oder Godspeed You! BlackEmperor gemastert hat, sei nur am Rande erwähnt. GYBE ist es auch, denen sowohl musikalisch als auch visuell sehr nahe steht. Als weitere Referenz sei die isländische Vorzeigeband Sigur Rós genannt.
Nach einem ersten atemberaubenden Auftritt der Band in Jena beim letztjährigen Deaf Row Fest, darf man sich nun auf einen intimen Abend im Café Wagner freuen.

(Quelle: Stadtmagazin07/Pressetext)

O When Plants Turn Into Stones from Golden Antenna on Vimeo.

 

facebook.com/O.theband

http://o-music.bandcamp.com/

 

Support: URTHSLA (Berlin)

„Ich find’s cool, dass du fast Gitarre spielst“

Artem, geboren in Moskau, lebt in Berlin und ist seit 2008 musikalisch aktiv. Es gab diverse kleine Veröffentlichungen unter verschiedenen Namen, hauptsächlich Kassetten und CD-R´s auf Labels wie Bumtapes, Rotifer Cassettes, Gold Soundz, etc. Stilistisch festgefahren ist er definitiv nicht, so spielt er z.B. auch in Bands wie DIE SCHACHT, HIROSHIMA BIRD MARKET und TYRAN TYRAN, welche sich irgendwo zwischen Punk-, Indie- und Improvisationsklängen bewegen.

URTHSLA ist Gitarre, Delay, Verzerrung, Stimme, Schraube, Looper, Kassette! – (fast) Pop, (fast) Folk, (fast) Noise, in jedem Fall kein Singer-Songwriter…

https://soundcloud.com/urthsla

http://driverufo.bandcamp.com/

 

Es wird nun platzbedingt 80 Tickets für 6 € im Vorverkauf geben, doch um das ganze etwas zu limitieren, gibt es danach, wenn auch ausreichend, nur noch Abendkasse für 8 €! Bisher bestellte Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit!

Tickets gibt es unter deafrowfest@gmx.de, in absehbarer Zeit (wenn noch nicht vergriffen) in der Bücherstube in Jena oder im Woodstock Recordstore in Erfurt!

facebooklink


Eintritt: 6 / 8


Kategorie: