Do 17.10.2013

20:00 Uhr

Live on Stage: Jazzmeile – Trio Reis-Denuth-Wiltgen


 REIS, DEMUTH & WILTGEN Trio

 

Besetzung:
Michel Reis – Piano
Marc Demuth – Bass
Paul Wiltgen – Schlagzeug

Hörbeispiel:
http://www.musiclx.lu/artist/jazz-world/-reis-demuth-wiltgen.html

Weitere Informationen über die Künstler:
www.marcdemuth.com/rdw-trio/
www.michelreis.com
www.myspace.com/paulwiltgen
www.laboriejazz.com

Das Klaviertrio Reis, Demuth & Wiltgen gehört zu den großen Hoffnungsträger der jungen Jazzszene in Luxemburg. Im Sinne eines wahren Kollektivs besteht das Repertoire der Band aus Kompositionen der jeweiligen drei Musiker.
Sie bündeln sich auf diese Art eine Vielzahl verschiedener Einflüsse, die durch die Expressivität und Instrumentalsprache jedes einzelnen Spielers zu einem einheitlichen Klang geformt werden. Streng auskomponierte Grooves werden mit frei improvisierten Passagen voller Energie, Ausdruck und Emotion kontrastiert.
Die Band erhält bei ihren Tourneen finanzielle Unterstützung durch music:LX, das luxemburgische Musik Export Büro und die Botschaft Luxemburgs in Berlin.

Gegründet wird das Reis, Demuth & Wiltgen Trio im Jahre 1998, während ihrer Studienzeit, und erspielt sich in und um Luxemburg  herum den Ruf einer großartigen Liveband.

Vier Jahre später löst sich die Gruppe auf, da Reis, Demuth und Wiltgen verschiedene Wege in ihren Musikkarrieren einschlugen. Marc Demuth studiert zu dieser Zeit an den Konservatorien in Brüssel und Den Haag und gründet seine eigenen Ensembles, während Paul Wiltgen und Michel Reis beide in die Vereinigten Staaten ziehen und dort ihre Studien und ihre Musikerlaufbahn voranbringen. Alle drei haben an etlichen Musikprojekten mitgewirkt und mit zahlreichen Jazzgrößen auf der Bühne gestanden.

Jetzt hat das Trio wieder zusammen gefunden und entstanden ist eine Jazzband mit jungen Musikern und Komponisten, die zu den großen Hoffnungsträgern der jungen Jazzszene in Luxemburg gehört. Individuell gereifter, ihrer Musik emotional noch tiefer verbunden und als Musiker- und Komponistenkollektiv sind sie vorläufig auf dem kreativen Höchstpunkt ihres Schaffens.

Im Sinne eines wahren Kollektivs besteht das Repertoire der Band aus Kompositionen der jeweiligen drei Musiker. Sie bündeln auf diese Art eine Vielzahl verschiedener Einflüsse, die durch die Expressivität und Instrumentalsprache jedes einzelnen Spielers zu einem einheitlichen Klang geformt werden. Streng auskomponierte Grooves werden mit frei improvisierten Passagen voller Energie, Ausdruck und Emotion kontrastiert.
Anfang 2013 erscheint das Reis, Demuth & Wiltgen Debütalbum beim renommierten französischen Label Laborie Jazz.

 

Ist Luxembourg die neue Wiege des Jazz? … Haben Musiker wie Michel Pilz und Roby Glod seit Jahren nur vorsichtig ihre musikalische Qualität bewiesen, so scheint die luxemburgische Szene dagegen nun die Grenzen ganz neu zu setzen und sich völlig zu emanzipieren. Pascal Schumacher und Maxime Bender sind nur einige Zeugen dieser neuen Blüte, die v.a. in den Texten, den Kompositionen und den Performances dieser Künstler zum Vorschein kommt.
Unter diesen Musikern, die trotz ihres Heimatstolzes die Welt für sich gewinnen wollen, findet sich der Pianist Michel Reis, der Kontrabassist Marc Demuth und der Schlagzeuger Paul Wiltgen. Diese haben sich die Zeit genommen, zu reflektieren, zu lernen und sich für die Welt zu öffnen. Michel Reis und Paul Wiltgen, die seit mehreren Jahren in den USA leben, reisen für Marc Demuth zwischen Portugal, Spanien und dem Rest Europas.

Dieses Trio, das nun seit 2002 gemeinsam spielt, ist fest entschlossen, sich heute als die originellste und beste Klavier-Kontrabass-Schlagzeug-Formation einen Namen zu machen. Eine sehr europäische Art und Weise die Melodien zu schreiben trifft dabei auf eine einwandfreie und solide Konstruktion mit einer kräftigen amerikanischen Rhythmik.
Reis/Demuth/Wiltgen zeigen uns somit den Reichtum dieses heutigen Jazz und ein Europa ohne Hemmungen.
Jean-Michel Leygonie


Eintritt: t.b.a. / t.b.a.


Kategorie: