Mo 16.11.2015

20:00 Uhr

Jazzmeile Thüringen live: Trio DRAKE-BAUER-PARKER


Trio DRAKE-BAUER-PARKER

Conny Bauer – Posaune
Hamid Drake – Schlagzeug
William Parker – Bass

 

„Grandios: Parker, Bauer und Drake im Radialsystem. Ein jubelndes Staunen flutet den Saal. Was da nach 40 Minuten in die erste Pause geht, ist ein Konzert der Superlative, das auf dem Grundprinzip der improvisierten Musik fußt: Unvorhersehbarkeit. Was in diesem Genre heute zählt, hat sich in einer langjährigen Testphase herausgebildet. Dass der Höhepunkt des zweiten „à l’arme“-Festivals im Radialsystem gleich am Eröffnungsabend über die Bühne geht, war nicht vorhersehbar. Zusammen mit dem Dreamteam der afroamerikanischen Improvisationsmusik, dem New Yorker Bassisten William Parker und dem Chicagoer Schlagzeuger Hamid Drake, hatte der Berliner Posaunist Conny Bauer vor drei Jahren im New Yorker Club Roulette das Album „Tender Explorations“ aufgenommen. Konzerte des Trios sind selten, die Erwartungsfreude umso höher. Virtuosität, Vertrauen, Erfahrung entscheiden über das Gelingen in der frei improvisierten Musik. Keine Absprachen, keine Partitur, es zählt das Wissen um die Wirkung. Der Erfahrungshorizont dieser drei Könner scheint unerschöpflich, aus ihm entwickelt sich eine Dramaturgie, die in keinem Drehbuch steht. Parkers Basslinien werden von einem tiefen Freiheitsgefühl angetrieben, mit dem Bogen lotet er Ruhepole aus. Wie ein guter Groove entsteht, das weiß Drake.

Brachiales Bassgebrummel, hymnische Mehrstimmigkeiten und pure Klanggewitter prägen das Posaunenspiel von Bauer. Parker bezeichnet Bauer, der vor wenigen Wochen 70 wurde, in einer Ansage als den weltbesten Posaunisten dieser Musik.“

Christian Broecking im Tagesspiegel


Eintritt: 7 / 10


Kategorie: