Di 14.01.2020

18:00 Uhr

Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur: Hêvî – Hoffnung


Ein Film von Yüksel Yavuz (2013).
Dokumentarfilm über vier kurdische Frauen, die für Unabhängigkeit und gegen Unterdrückung & Gewalt gegen das kurdische Volk kämpften. Die Anwältin und Menschenrechtsaktivistin Eren Keskin berichtet über sexuelle Gewalt an Frauen als Mittel der Unterdrückung. Gülten Kışanak und Aysel Tuğluk kämpfen gegen diese Unterdrückung, auch wenn dieser Kampf Hungerstreik bedeutet. Guerillakämpferin und Aktivistin Sakine Cansýz, wird kurz vor den Dreharbeiten ermordet. Dies gibt Anlass ihre Person und die Hintergründe ihres Schicksals näher zu beleuchten.
Im Anschluss findet eine Diskussion mit dem Regisseur statt.

Original mit deutschen Untertiteln.

 

Achtung!
Hinweis: Dieser Film zeigt diverse Arten von Gewalt, unter anderem sexualisierte Gewalt.

Teil der Veranstaltungsreihe „Bijî Kurdistan“ vom Umweltreferat Jena und dem Referat für Menschenrechte dder Uni Jena.


Eintritt: t.b.a. / t.b.a.


Kategorie: