Sa 02.03.2013

22:00 Uhr

El Corazón Del Sol – Mestizo/Patchanka/LatinSka/Cumbia/Raggapunk


Mestizo bezeichnet in Lateinamerika die Vermischung von weißer und indigener Kultur. Und so wurde auch die Musik des Mestizo geschaffen:

Ska, Raggapunk, Rock. Reggae vermischen sich auf vielfältige Art mit traditioneller lateinamerikanischer Musik wie Salsa, Rumba, Tango oder Cumbia – Freilich ohne auf Einflüsse aus der elektronischen Musik zu verzichten, insbesondere Dub oder Drum’n’Bass.

Ein bunter Mixtopf also, der einen eigenen, unverwechselbaren Charme entfaltet und die Beine, Hände, doch vor allem Herz und Seele zum Tanzen verleitet!

Bekannt wurde der Mestizo oder auch Patchanka durch Bands und Künstler wie Mano Negra/Manu Chao, Fermin Muguruza, Amparanoia, Che Sudaka, Radio Bemba, La Kinky Beat, La Pegatina, Ma Valise oder Go Lem System. Aber auch Bands naher Musikstile wie Sergent Garcia (Salsamuffin) Panteon Rococó, No Te Va A Gustar, La Vela Puerca, Karamelo Santo (Latin Ska/Latin Rock), Ojes de Brujo („JipJop Flamenkilo“), Obrint Pas (Folklora SkaPunk), Ska-P (SkaPunk), Kumbia Queers (CumbiaPunk), Watcha Clan (DubWorldBass), Calle13 (LatinHipHop) und viele weitere sind dem Mestizo sehr nahe, bereichern ihn und werden durch ihn bereichert.

Mestizo ist sehr tanzbar, doch auch fürs Hirn hält er einiges bereit: Vorwiegend als kreative Musik von der Straße entstanden, finden sich hier sowohl die positiven Vorzüge der modernen Welt – durch kreative und lebendige Mischung – wie auch die Kritik an deren Missständen zusammen. Sein musikalisches Zentrum hat der Mestizo wohl rund um Barcelona, der Metropole Kataloniens. Hier kommen ohnehin die vielfältigsten Menschen aus aller Welt zusammen und so natürlich auch unzählige kreative Köpfe. Rund um Manu Chao und zahlreiche Band- und Livemusiker haben sich hier diverse Formationen zusammengefunden, welche den Sound wieder in die Gegenden ihrer Wurzeln bringen und so für einen lebendigen Austausch sorgen.

Wir haben mit Albert Hain aus Dresden und Lechuga aus Marburg zwei tolle Bands eingeladen, welche euch mit ihrem Live-Potenzial die Bandbreite dieser Musik aufzeigen werden.

Vorher, Mittendrin und insbesondere Danach wird der Abend von DJ c.ET (Orient Okzidental.de/SoulandSunshineRadio.tk) und Illmagic an den Plattentellern und anderen Musikmischgeräten gestaltet. Ganz im Gedanken des Mestizo machen wir Konzert und DJ-Party zu einem, ein unvergesslicher Abend wartet ab 22 Uhr auf euch!

 

Bandinfos:

Die Verstärker sind angefeuert und aus den Boxen qualmen fette Offbeats – das ist Alberthain aus Dresden. Die Band besteht seit 2003 in wechselnder Besetzung. In der aktuellen Besetzung (Pepa – Vocals, Axel – Drums, Nino – Bass, Dennis – Gitarre, Guido – Keyboard, Tina – Tenorsax, Nils – Posaune) entwickelte sich die Musik von Alberthain mehr und mehr in Richtung Mestizo nach dem Vorbild von Bands wie Manu Chao, Golem System, La Kinky Beat oder Amparanoia. Neben Reggae, Ska und Mestizo sind bei Alberthain aber auch Einflüsse aus Ragga, Rock und Funk nicht zu überhören…alles in allem eine kreative Mischung, die sich nie endgültig auf ein bestimmtes Genre festlegen lassen will. Gespielt wird, was Spaß macht und die Beine bewegt, nicht weniger … eher mehr!

Mehr Infos unter www.alberthain.de

 https://www.myspace.com/alberthain

Lechuga aus Marburg spielen Mestizo, anders gesagt einen bunten musikalischen Crossover aus Ska, Rock, Reggae, Balkan und Tango, unterlegt mit lateinamerikanischen und afro-cubanischen Rhythmen. Stilistisch lässt sich die Band zwischen Amparanoia, Los de Abajo, Costo Rico, Panteon Rocòco und vergleichbaren Vertretern der „Mestizo“ und Latin-Ska Landschaft einordnen.

Die 8-köpfige Band gibt es in der heutigen Besetzung seit Mitte 2005. Mit ihren eigenen Stücken spielt Lechuga eine Melange aus ausdrucksstarkem gefühlvollem Gesang, kraftvollen melodiösen Bläser-Hooklines und mitreißenden energiegeladenen Rhythmen.

Die spanischen Texte von Sängerin Julia Munz erzählen vom Leben und der Liebe, vom Gewinnen, Verlieren und zwischenmenschlichen Begegnungen.

 Lechuga hat es innerhalb der kurzen Zeit ihres Bestehens geschafft, sich eine beträchtliche regionale Fanbasis zu erspielen. Dies liegt nicht zuletzt an den energetischen Liveshows, wie etwa beim Support von „No te va gustar“ oder „Les Cameleons“. Auch beim Creole Weltmusik-Wettbewerb überzeugte die Band ihre Zuhörer und durfte den Publikumspreis entgegen nehmen.

Bandinfo: http://www.lechuga.de/

https://www.myspace.com/lechugaska

 

DJ c.ET ist in Jena bekannt als Teil des DJ Duo’s Orient Okzidental. Für diesen Abend bereitet er speziell einen Mix vor, der sich zur Spanischsprachigen Welt orientiert. Wir freuen uns sehr, ihn im Kreise dieses Abends begrüßen zu dürfen und sind sehr gespannt, welche Delikatessen auf uns zuströmen werden…

Info: http://OrientOkzidental.de

http://soulandsunshineradio.tk

 

Illmagic nimmt euch mithilfe seiner Musikauswahl stets mit auf eine wilde Reise durch die bunten Ecken der Popkulturgeschichte. An diesem Abend wird sich seine Selection auf die Bereiche Mestizo, Patchanka, Salsamuffin, FolkloraSka, Raggapunk und was da alles noch so reinfallen könnte konzentrieren, ohne die Zwischenskits mit Schmunzeleffekt zu vergessen.


Eintritt: 5€ / keine Ermäßigung


Kategorie: