Di 05.05.2015

20:00 Uhr

21. KÖSTRITZER JAZZFRÜHLING JENA 2015 LIVE : Jaspar Libuda Trio – cinematic bass music


libuda__400

Jaspar Libuda – Komposition, Kontrabass
Florian Segelke – Gitarre
Sven Tappert – Schlagzeug, Perkussion, Klangstäbe

Homepage:

Der Kontrabassist und Komponist Jaspar Libuda bringt das gewaltige Streichinstrument zum Singen. Zusammen mit Gitarrist Florian Segelke und Schlagzeuger Sven Tappert verführt er seine Zuhörer in eine Klangwelt aus Licht und Schatten. Poetisch. Leidenschaftlich. Voller Überraschungen. Die Kompositionen von Jaspar Libuda haben den Charakter von Filmmusik. Von bildhaften Geschichten. Mit Klangfarben, die das Trio übereinander schichtet, nebeneinander setzt, ineinander fließen lässt. Tagebuch einer Reise. Brach ihr Lächeln in tausend Stücke. Die Geburt der stillen Farben. Heimat für Rastlose. Das neue Album „Jahrtausendgänger“ ist Klangkino voller Spielfreude, dichter Klangfülle und leuchtend kraftvollen Klanglandschaften.

Nach seiner Ausbildung gründet der Kontrabassist Ende 2006 das Jaspar Libuda Trio. Noch im selben Jahr folgen Konzerte und die erste Demo CD Alambic. Die Musik wird auf radiomultikulti, radioeins und kulturradio gespielt. Konzerttips im Tagesspiegel, in der Zitty und 030 folgen. 2007 gibt Jaspar Libuda erste Konzerte mit seiner Musik für Kontrabass Solo und ist an CD und Filmmusikproduktionen beteiligt (u.a. Kook Berlin/New York, Ateliermusik Hamburg, Loob Musik, Sonic Pieces, HFF Babelsberg, DFFB Berlin). 2008 nimmt er seine Kontrabass Solo CD Gideon und mit seinem Trio die CD Aquarius auf. Im Februar 2009 rezensiert Ulf Drechsel dieses Album mit „Großartig“ und vergibt damit die höchste Wertung für Tonträger bei kulturradio. 2009 und 2010 wird der Kontrabassist zum Jazz & Mee(h)r Festival sowie zum Jazz & Weltmusikfestival im Englischen Garten eingeladen. 2010 entstehen erste Kompositionen für sein Duo mit dem Akkordeonisten Daniel Moheit. 2011 wird Jaspar Libuda Gewinner des 4. StummFilmMusikerContests. 2012 spielt Jaspar Libuda u.a. im Rahmen der Havelländischen Musikfestpiele, des Benzer Kirchensommers, der Kapellenkonzerte im Kloster Chorin, der Templiner Wasserspiele und zu zahlreichen festlichen Anlässen, Vernissages und Lesungen. Ende 2012 gründet Jaspar Libuda sein eigenes Label „cinematic bass music“. Von Dezember 2012 bis Frühjahr 2013 produziert Ulf Drechsel von kulturradio vom rbb das neue Trio Album „Jahrtausendgänger“. Im März 2013 nehmen Jaspar Libuda und Daniel Moheit ihr erstes Duo Album „Alarm auf der Zeitwacht“ im Studio Radio Büllebrück auf. Beide Alben erscheinen im Mai und Juni bei cinematic bass music. „Jahrtausendgänger“ wird unter anderem vorgestellt auf Deutschlandradio Kultur, im ARD Radiofestival, kulturradio vom rbb, MDR FIGARO, WDR3, SWR2, SR2, KulturRadio, NDR Kultur, Bayern 2 plus, Nordwestradio, hr2-kultur. Live wird das Album präsentiert beim Jazz Units Festival 2013 in Berlin. Das Konzert wird mitgeschnitten und auf kulturradio vom rbb gesendet. Bei den Feierlichkeiten zum zehnjährigen Jubiläum von kulturradio vom rbb im Dezember 2013 in der Berliner Akademie der Künste spielt Jaspar Libuda seine neuen Kompositionen für Kontrabass Solo. 2014 wird das Jaspar Libuda Trio zum Folk- und Weltmusikfestival „TFF Rudolstadt“ sowie zum Festival „Jazz in den Ministergärten“ eingeladen. 2015 spielt Jaspar Libuda bei den „Potsdamer Tanztagen“ und den „Bernauer Siebenklang Musikfestspielen“. Mit Jaspar Libudas neuem Kontrabass Solo Album „Die Geburt der stillen Farben“ erscheint 2015 die fünfte „cinematic bass music“ CD. Jaspar Libuda lebt als freier Musiker und Komponist in Berlin.

„Die Musik des Jaspar Libuda Trios zaubert ganz eigene, fantastische Filme in unsere Köpfe.“
Marion Brasch, Radioeins

„Bilder im Kopf entstehen. Libudas Stücke entwickeln einen Sog, dem man sich nur schwer entziehen kann.“
Olga Hochweis, Deutschlandradio Kultur

„Libuda beweist als Kontrabassist und Komponist ein bemerkenswertes Gespür für Melodie, Songstruktur und Klang.“
Ulf Drechsel, Kulturradio vom RBB


Eintritt: 7,00 EUR (erm.) / 10,00 EUR (voll)


Kategorie: